banner

Ihr Internet-Browser ist zu alt! Ihr Browser könnte Inhalte auf dieser Webseite nicht oder nur unzureichend darstellen. Weitere Informationen zu Lösungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Diesen Hinweis bitte erst einmal nicht mehr anzeigen.

Schülerlotsen Ausbildung

Zwei der Schülerlotsen berichten:

Am Dienstag war es so weit, ich und noch 15 andere Jungen und Mädchen, die Schülerlotsen werden wollten, versammelten sich vor unserem Teilungsraum. Wir alle waren sehr gespannt! Als wir eintraten, sahen wir eine Polizistin, das musste unsere Lehrerin sein. Wir nahmen alle Platz.
Unsere Lehrerin fing an, uns spannende Geschichten über ihr Leben als Polizistin zu erzählen, dann gab sie uns einen Merkzettel, den wir durchlesen sollten. Anschließend besprachen wir den Zettel und dann klingelte es schon. In der zweiten Stunde besprachen wir, wie viel Zeit man braucht, um ein Schülerlotse zu sein. Vielen wurde dabei klar, dass sie dann doch lieber darauf verzichten, Schülerlotse zu werden. So waren wir ab dann nur noch 12 Schüler. Mit zwei Stunden Theorie machten wir weiter, dann war für heute unsere Ausbildung beendet.
Am nächsten Tag erfuhren wir, dass unsere Prüfung schon morgen sein sollte. Deshalb übten wir im Regen für den praktischen Teil der Prüfung. Anschließend übten wir dann für den schriftlichen Teil der Prüfung. Am folgenden Donnerstag waren wir alle sehr aufgeregt auf unsere Prüfung. Die Theorieprüfung war nicht so schwer, aber dauerte sehr lange.  Als alle abgegeben hatten, war schon große Pause. Nach der Pause gingen wir hoch zur Straße für die praktische Prüfung. Als wir oben am Espengrund standen, war ich nervös. Die Prüfung verlief dann aber sehr gut. Als wir wieder unten in der Eingangshalle waren, las unsere Ausbilderin die Namen der Kinder, die bestanden hatten, vor. Alle von uns hatten bestanden!

Jonas, Klasse 5b

Wir wurden von einer Polizistin ausgebildet. Die Ausbildung dauerte drei Tage von Montag bis Mittwoch. Wir haben mehrmals an der Straße geübt und auch Theorie gelernt. Am Mittwoch hatten wir dann unsere Prüfung. Zuerst die theoretische und anschließend die praktische Prüfung. Wir haben alle bestanden und erhielten eine Urkunde und einen Polizei-Anhänger. Jetzt sind wir ausgebildete Schülerlotsen. Wir sind einmal in der Woche zu dritt im Einsatz und helfen den Kindern, damit sie sicher über die Straße kommen. Die Ausbildung hat Spaß gemacht. Sie war lustig, lehrreich und schön zugleich.

Marlon, Klasse 5a

lotsen2017_003.jpg lotsen2017_002.jpg lotsen2017_005.jpg

lotsen2017_001.jpg